Qualität

Bei uns erhalten Sie Leiterplatten und Schablonen in bester Qualität. Unser Verständnis von Qualität bezieht sich dabei nicht nur auf ein erstklassiges Produkt (Leiterplatten entsprechen mindestens der IPC-A600 in der jeweils aktuellen Fassung in der Klasse 2; Optional auch in Klasse 3), sondern auch auf Termintreue und Unterstützung bei Designfehlern.

Teilschritt Bestellung
Unsere strengen Qualitätskontrollen beginnen bereits mit Ihrer Bestellung. Je nach übermitteltem Datensatz wandeln wir diesen für Sie in Extended Gerber um. Jetzt prüft unser CAM-Team ob Ihre Daten vollständig sind und führt eine DRC-Prüfung (Design-Rule-Check) durch; je nach Güte des übermittelten Datensatzes kann diese Prüfung zwischen wenigen Minuten und einigen Stunden in Anspruch nehmen. Werden hier Auffälligkeiten festgestellt, können kleinere Korrekturen durch uns durchgeführt werden; Bei Unklarheiten werden wir Sie umgehend kontaktieren und ggf. Verbesserungsvorschläge machen. Erhalten wir in dieser Phase von Ihnen einen korrigierten Datensatz beginnen die Prüfungen erneut. Sobald diese erste Prüfung bestanden ist, werden die Daten für die Produktion bereinigt und es wird ein Fertigungsauftrag erstellt. Kurz darauf erhalten Sie unsere Auftragsbestätigung. Ab diesem Zeitpunkt läuft die Produktion.
Durch diese erste Prüfung konnten wir unsere Kunden schon oft vor Schaden bewahren.

Teilschritt Produktion
Nach erfolgtem Fertigungsauftrag werden die Daten erneut gründlich geprüft und für die Fertigung aufbereitet. Gelegentlich entstehen hier noch einmal Rückfragen. Jetzt werden die Programme für die Maschinen erstellt und ggf. Filme geplottet und die Materialbereitstellung beginnt.

Im Rahmen der Produktion wird die Qualität mittels folgender Prüfschritte sichergestellt:
A.O.I. – Automated Optical Inspection
Das Leiterbahnbild wird optisch mit den CAM-Daten verglichen. Verjüngungen von Leiterbahnen und andere Abweichungen können so erkannt werden. Dieser Test ist eine sinnvolle Ergänzung zum E-Test. AOI findet Fehler die beim E-Test verborgen bleiben wie verjüngte aber nicht unterbrochene Leiterbahnen. Innenlagen werden mittels A.O.I. vor dem Zusammenpressen überprüft. Dies sorgt für eine einwandfreie Qualität unserer mehrlagigen Leiterplatten.

CCD – Camera Controlled Drilling
Bei mehrlagigen Leiterplatten muss Versatz der Lagen zueinander möglichst gering gehalten werden. Hier hat sich für hochpräzise Bohr- oder Fräslösungen die optische Registrierung mit Hilfe von – im CNC Bohrautomaten – integrierten Kamerasystemen etabliert. Die hochauflösende Kamera bestimmt die optimale Bohrposition für jede Durchkontaktierung individuell.

Prüfung der Schichtdicke
Während der Produktion wird laufend die Schichtdicke geprüft.

Teilschritt Produktionsabschluss
Folgende weiteren Maßnahmen zur Qualitätssicherung werden durchgeführt:
E-Test
Wir erstellen, basierend auf ihren Daten, eine Netzliste. Anhand dieser Netzliste wird jede produzierte Leiterplatte, mittels des E-Tests, auf fehlerhafte oder fehlende Verbindungen getestet. Fehlerhafte Teile werden aussortiert, bzw. im Nutzen eindeutig markiert.

Impedanz Kontrolle
Die Leiterplatte wird bei Vorgabe von Impedanzanforderungen geprüft. Dazu wird die tatsächlich erreichte Impedanz ermittelt und kontrolliert.

Teilschritt Versand
Nach Übergabe von der Produktion werden im Versand die Leiterplatten sorgsam eingepackt und dabei auf Beschädigungen geprüft. Im Rahmen der Verpackung wird das Gewicht der Leiterplatten mit einem Sollwert verglichen um Mengendifferenzen zu identifizieren. Nach Übergabe der Leiterplatten an den Logistiker wird die finale Zustellung nachgehalten.

Wir erfüllen sämtliche Industriestandards der IPC – Association Connecting Electronics Industries
Die Lion PCB GmbH erfüllt die Industriestandards der IPC (siehe www.ipc.org). Die IPC ist eine globale Organisation die sich um zeitgemäße Anforderungen der Elektronikfertigung bemüht. Das Tätigkeitsumfeld umfasst das Veröffentlichen von Industriestandards wie beispielsweise den Anforderungen an Leiterplatten. Ein wesentlicher Industriestandard, welcher für viele Hersteller aus dem Bereich der Elektronikfertigung verbindlich ist, wird durch die IPC definiert.